social-media-guideline

So geht´s zu Ihrer Social Media Guideline

Sie wollen für Ihr Unternehmen einen Social Media Account einrichten und wissen überhaupt nicht, wo und wie Sie anfangen sollen? Kein Problem! Unsere Social Media Guideline gibt Ihnen erste Anhaltspunkte für einen gelungenen Start in die Welt der sozialen Plattformen.

Regeln, Regeln, Regeln – Kann ich meine Postings nicht gestalten wie es mir gefällt?

Ja UND nein. Ein Beispiel: Vermutlich haben Sie die Farben und das Design für Ihr Firmenlogo selbst ausgewählt. Genauso wie es Ihnen am besten gefällt. Allerdings verwenden Sie jeden Tag das gleiche Logo, um mit Ihren Kunden zu kommunizieren und färben es nicht nach Tagesverfassung einmal schwarz, dann grün und dann wieder rot ein. Genauso sollten Sie auch bei Ihrem Social Media Auftritt und den einzelnen Postings vorgehen: Sie suchen Regeln einmal aus, die Sie dann tagtäglich anwenden und zum gegebenen Zeitpunkt einem „Redesign“ unterziehen.

online-marketing

Denn einheitliche Kommunikation bringt Seriosität UND trägt zum Community-Aufbau bei. Wer sich selbst eine Social Media Strategie schafft, hat Anhaltspunkte, um seinen Auftritt in den Socials möglichst nah am Corporate Design und somit möglichst authentisch zu halten.

Generelle Tipps für Ihre Social Media Guideline:

  • Schreiben Sie kurze Texte. Am besten maximal dreizeilig. Ihre Zielgruppe erwartet auf Facebook, Instagram, LinkedIn und Co., dass Sie die Fakten kurz und knapp auf den Tisch legen.
  • Schreiben Sie das wichtigste an den Beginn. Der Leser weiß so schon im ersten Satz worum es geht und bekommt die Information, die er braucht. Er soll förmlich in das Thema hineinkippen.
  • Sprechen Sie Ihre Kunden persönlich an. Je nach Ihrer Corporate Identity mit „Du“ oder mit „Sie“. Na? Ist es Ihnen aufgefallen? – Wir machen das auch! 😉
  • Verlinken Sie weitere Informationen zum Thema. Idealerweise mit einem Link zu Ihrer eigenen Website oder Ihrem eigenen Blog. Sie erhöhen so nicht nur dort den Traffic, sondern bieten einen Mehrwert an Informationen für Interessierte.
  • Schaffen Sie mit aussagekräftigen Bildern und Videos Eye-Catcher.
  • Ein Hashtag in jedem Instagram- oder Twitter-Beitrag ist Pflicht. Aber mittlerweile sind die kleinen Kreuze auch auf Facebook und LinkedIn weit verbreitet. Vielleicht haben Sie sogar einen passenden Firmenslogan, den Sie am Ende jedes Beitrages mit einem Hashtag verknüpfe können oder wollen das Wichtigste auf diese Weise nochmals untermalen.

Auch diese Regeln müssen zu Ihrem Unternehmen passen und sollten unbedingt noch erweitert werden.

Und zu guter Letzt noch die wichtigste INStruction: Schreiben Sie Ihre Regeln auf!

Einmal erstellt, sollte die Guideline nicht in der nächsten Schublade verschwinden, sondern immer präsent sein. Nehmen Sie sie deshalb jedes Mal zur Hand, bevor Sie einen Beitrag veröffentlichen. Besonders wichtig ist dies natürlich dann, wenn mehrere Mitarbeiter an Ihren Socials arbeiten.

Schon eine grobe Idee, aber das letzte Bisschen INSpiration fehlt noch für die Erstellung der Social Media Guideline? Hier finden Sie Beispiele von Social Media Guidelines anderer Unternehmen:

Noch weitere Fragen? Wir von INSEO sind Ihnen gerne behilflich, die optimale Social Media Guideline für Ihr Unternehmen zu erstellen. Schreiben Sie uns jederzeit an info@inseo.at, nutzen Sie unser Kontaktformular oder melden Sie sich einfach telefonisch unter +43 1 208 60 34. Wir versorgen Sie gerne mit weiteren INSider-Tipps!